07_Close_32 Schließen
Prolog teilen

Impressionismus in Russland

Aufbruch zur Avantgarde
#ImpressionismusRussland
 Ilja Repin:  Auf dem Feldrain. Vera A. Repina geht mit ihren Kindern über den Feldrain,  1879, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Ilja Repin: Auf dem Feldrain. Vera A. Repina geht mit ihren Kindern über den Feldrain, 1879, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Kasimir Malewitsch:  Schwestern,  1930, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Kasimir Malewitsch: Schwestern, 1930, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Nicolas Tarkhoff:  Karnevalstag in Paris,  1900, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
 Nicolas Tarkhoff:  Karnevalstag in Paris,  1900, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
Russische Künstler in Paris
Modernes Leben
Erstes Kapitel
 Konstantin Korowin:  Paris. Café de la Paix,  1906, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Konstantin Korowin: Paris. Café de la Paix, 1906, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Nicolas Tarkhoff:  Eine Straße im Pariser Vorort Saint-Martin,  1901, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau 
 

Nicolas Tarkhoff: Eine Straße im Pariser Vorort Saint-Martin, 1901, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
 

Konstantin [Korowin] liebte Paris, er liebte die lärmende, bunte Menge auf den Boulevards. Die Freundlichkeit und Lebensfreude der Franzosen war ganz nach seinem Geschmack.

Erinnerungen einer Weggefährtin von Korowin
 Valentin Serow:  Ljolja Derwis,  1892, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
 Valentin Serow:  Ljolja Derwis,  1892, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
Impressionistische Themen
Französische Motive
Zweites Kapitel
Ilja Repin: Auf dem Feldrain. Vera A. Repina geht mit ihren Kindern über den Feldrain, 1879
00:00
 Ilja Repin:  Auf dem Feldrain. Vera A. Repina geht mit ihren Kindern über den Feldrain,  1879, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Ilja Repin: Auf dem Feldrain. Vera A. Repina geht mit ihren Kindern über den Feldrain, 1879, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Konstantin Korowin:  Im Sommer. Flieder,  1895, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Konstantin Korowin: Im Sommer. Flieder, 1895, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Mein wichtigstes, einziges und unermüdlich verfolgtes Ziel in der Kunst der Malerei war immer die Schönheit, ... die Bezauberung durch Farbe und Form. Niemals jemanden belehren, keinerlei Tendenz, keinerlei Protokoll. 

Konstantin Korowin
 Valentin Serow:  Portrait des Komponisten Pawel Iwanowitsch Blaramberg,  1888, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
 Valentin Serow:  Portrait des Komponisten Pawel Iwanowitsch Blaramberg,  1888, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
Ein neuer Blick auf den Menschen
Impressionistische Portraits
Drittes Kapitel

Die Menschheit hat immer diejenigen Kunstwerke geschätzt, die möglichst vollständig das Drama des menschlichen Herzens oder, einfach gesagt, den inneren Charakter eines Menschen ausdrücken. 

Iwan Kramskoi
 Iwan Kramskoi:  Portrait des Malers Alexander Dmitrijewitsch     Litowtschenko,  1878, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau 

Iwan Kramskoi: Portrait des Malers Alexander Dmitrijewitsch Litowtschenko, 1878, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau 

Als ich an Litowtschenkos Portrait herantrat, wich ich zurück: Ich sah ihn leibhaftig vor mir, dabei kenne ich ihn nicht persönlich. Was für ein Zauberer ist dieser Kramskoi! Das ist keine Leinwand – das ist das Leben ...

Modest Mussorgski 
 Konstantin Korowin:  Portrait der Opernsängerin Tatjana Spiridonowna Ljubatowitsch,  1889, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau  
Portrait der Opernsängerin Ljubatowitsch
 Konstantin Korowin:  Portrait der Opernsängerin Tatjana Spiridonowna Ljubatowitsch,  1889, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Konstantin Korowin: Portrait der Opernsängerin Tatjana Spiridonowna Ljubatowitsch, 1889, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Konstantin Korowin: Portrait der Opernsängerin Tatjana Spiridonowna Ljubatowitsch, 1889
00:00
 Nicolas Tarkhoff: Beim Frühstück, 1906 
 
 Nicolas Tarkhoff: Beim Frühstück, 1906 
 
Experimentierfeld Farbe
Französische Impulse
Viertes Kapitel

Es ist an der Zeit, dass wir damit aufhören, den Pariser Moden nachzulaufen, (...) und unseren eigenen Charakter entwickeln. Mögen Nationalstolz, Selbsterkenntnis und Selbstachtung uns dabei helfen, die unerschöpfliche Schönheit unserer Heimat noch tiefer ins Herz zu schließen. 

Stanislaw Shukowski
 Wladimir Burljuk:  Mädchen mit gelbem Tuch,  1906/07, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Wladimir Burljuk: Mädchen mit gelbem Tuch, 1906/07, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Abram Archipow:  Besuch,  1914, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
Die Bedeutung der Farbe Rot
 Abram Archipow:  Besuch,  1914, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Abram Archipow: Besuch, 1914, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Alexej von Jawlensky:  Andrei und Katja,  1905, Sammlung Iveta und Tamaz Manasherov, Moskau

Alexej von Jawlensky: Andrei und Katja, 1905, Sammlung Iveta und Tamaz Manasherov, Moskau

 Konstantin Korowin:  Teich. Studie,  1907, Staatliches Museum der Bildenden Künste der Republik Tatarstan, Kasan
 Konstantin Korowin:  Teich. Studie,  1907, Staatliches Museum der Bildenden Künste der Republik Tatarstan, Kasan
Ländliche Orte in Russland
Erkundungen an der Peripherie
Fünftes Kapitel

Was für ein furchtbarer Fehler, französischen Farbschattierungen nachzujagen, wenn man hier so viel Schönheit findet.

Konstantin Korowin
 Sergei Winogradow:  Auf dem Landgut im Herbst,  1907, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Sergei Winogradow: Auf dem Landgut im Herbst, 1907, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Sergei Winogradow:  Im Haus,  1912
 Sergei Winogradow:  Im Haus,  1912
Lichtspiel
Interieur und Stillleben
Sechstes Kapitel
 Konstantin Korowin:  Auf der Terrasse beim Tee,  1916, ABA Gallery, New York

Konstantin Korowin: Auf der Terrasse beim Tee, 1916, ABA Gallery, New York

 Olga Rosanowa:  Blumen auf der Fensterbank,  um 1910, Sammlung Iveta und Tamaz Manasherov, Moskau

Olga Rosanowa: Blumen auf der Fensterbank, um 1910, Sammlung Iveta und Tamaz Manasherov, Moskau

Der Künstler darf die Natur nicht passiv nachahmen, sondern muss sich zum aktiven Sprachrohr seiner Beziehung zur Natur machen. 

Olga Rosanowa
 Michail Larionow:  Flieder,  1904/05, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Michail Larionow: Flieder, 1904/05, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

©
 Wladimir Baranow-Rossiné:  Grüner Garten,  1907/08, Sammlung Vladimir Tsarenkov, London
 Wladimir Baranow-Rossiné:  Grüner Garten,  1907/08, Sammlung Vladimir Tsarenkov, London
Experimentierfeld Landschaft
Vom Impressionismus zur Abstraktion
Siebtes Kapitel
 Natalja Gontscharowa:  Landschaft (pointilliert),  1907/08, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Natalja Gontscharowa: Landschaft (pointilliert), 1907/08, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

©

Ich habe alles, was mir der Westen geben konnte, gelernt [...] jetzt schüttle ich den Staub von meinen Füßen ab und verlasse den Westen, [...] mein Weg verläuft zur Quelle aller Kunst, dem Osten.

Natalja Gontscharowa 
 Nikolai Meschtscherin:  Mondnacht,  1905, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Nikolai Meschtscherin: Mondnacht, 1905, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Nikolai Meschtscherin: Mondnacht, 1905
00:00

Vom Mond geht ein Strahlen als heller Kreis aus, in seiner Nähe himmelblaues Perlmutt. Die Wolken – graue Massen auf einem Schleier von himmelblauem Perlmutt. (...) Rosa, lila, grüne Fernen.

Nikolai Meschtscherin
 Stanislaw Shukowski:  Blauer Schnee. Frühling,  1899, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau
Russischer Winter. Die Farbe Weiß
 Olga Rosanowa:  Winter. Dompfaffen im Baum,  1907/08, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Olga Rosanowa: Winter. Dompfaffen im Baum, 1907/08, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Robert Falk:  Winter in Pokrow,  1905, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Robert Falk: Winter in Pokrow, 1905, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Natalja Gontscharowa:  Ruderer,  1912, Sammlung Vladimir Tsarenkov, London
 Natalja Gontscharowa:  Ruderer,  1912, Sammlung Vladimir Tsarenkov, London
Licht und Farbe
Vom Impressionismus zur Avantgarde
Achtes Kapitel

Farbe ist auch Licht, Licht ist auch Farbe – je nach den Umständen

Kasimir Malewitsch
 Georgi Jakulow:  Bar,  1915, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

Georgi Jakulow: Bar, 1915, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

 Michail Larionow:  Rayonistische Komposition „Stadt bei Nacht“,  1912–1914, Sammlung Vladimir Tsarenkov, London

Michail Larionow: Rayonistische Komposition „Stadt bei Nacht“, 1912–1914, Sammlung Vladimir Tsarenkov, London

©

Ich begriff, dass es dem Impressionismus nicht um die haargenaue Wiedergabe von Erscheinungen oder Gegenständen ging, sondern einzig und allein darum, wie ich mich mit meiner ganzen Energie zu der rein malerischen Qualität verhielt, die diese Erscheinungen transportierten oder in sich trugen.

Kasimir Malewitsch
 Kasimir Malewitsch:  Konstruktion in Auflösung (Drei Bögen auf diagonalem Element in Weiß),  1917, Stedelijk Museum, Amsterdam

Kasimir Malewitsch: Konstruktion in Auflösung (Drei Bögen auf diagonalem Element in Weiß), 1917, Stedelijk Museum, Amsterdam

Kasimir Malewitsch: Konstruktion in Auflösung (Drei Bögen auf diagonalem Element in Weiß), 1917
00:00